Stadtbaukunst neuer und alter Zeit vom 20. November 1928
Von Max Feige und G. A. Wolf f.

Seite 10 / Einleitung
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Außerordentlich umfangreiche Glasarbeiten hat die Firma J. Salomonis ausgeführt. Schon beim Eingang in den Ballsaal fällt die Eingangstür aus Kristall und die Rautenverglasung der Kuppel auf, die in Spiegelglas hergestellt wurde. Auf der Rheinterrasse sind die Gläser am Horizont (Spiegelgläser mit Facetten) sowie die Schürzen aus Eisglas und farbigem Glas am Büfett erwähnenswert. Diese Glasschürzen an den Büfetts wurden übrigens in sämtlichen Räumen, ausschließlich des Ballsaales, von J. Salomonis geliefert. (Bilder 26, 39-41.)

Im Türkischen Cafe sind eine Reihe umfangreicher Arbeiten, u. a. die Seitenwände, der Hintergrund, der Eingang am Brunnen aus mattierten Spiegelgläsern sowie die Schutzwand aus Spiegelglas vor dem Panorama hervorzuheben. (Bilder 34 und 35.)

Im Bayernsaal wurden alle Butzenverglasungen sowohl beim Türeingang als auch auf der Galerie, in der Czardas der

Türeingang und die Fenster, in der Bodega die Fenster aus buntem Kathedralglas in den spanischen Farben, in der Wildwest-Bar die belegten Spiegel an der Bar, in der .Grinzinger Tanzdiele verschiedene belegte Spiegel sowie die Abschlußwände für die Anrichten aus Fenster- und Rohglas von der Firma J. Salomonis geliefert.

Schließlich sind die Toiletten und Garderoben, in denen fast alle Spiegelgläser, das Kino, in dem die Gesamtverglasung geliefert wurde, zu nennen. Auch die Spiegelgläser zu sämtlichen Vitrinen in den Treppenhäusern sowie die dazugehörigen Aufsätze und Türverglasungen in den Eingängen vom Potsdamer Platz und Köthener Straße, die Schaukästen-Verglasungen am Kinoeingang der Köthener Straße und die großen Transparente aus Milchglas auf der Seite zum Potsdamer Bahnhof stammen von dieser Firma, die durch die hier erwähnten Arbeiten sicherlich Anerkennung findet. (Bilder „Haus Vaterland", 5, 6, 14-16, 19-25, 28, 29, 31, 36 und 38.

Aktualisiert am: Donnerstag, 6. April 2006
info@haus-vaterland-berlin.de
www.haus-vaterland-berlin.de